5000,- Euro – Spendenübergabe an die Ortsbüchereien

Die Bibliotheksgesellschaft Niedersachsen e.V. hat zehn Büchereien in den Ortsteilen Bevenrode, Dibbesdorf, Hondelage, Lehndorf, Leiferde, Querum, Rautheim, Stöckheim, Watenbüttel und Wenden mit insgesamt 5.000 Euro gefördert. Davon wurden vor allem Kinderbücher und Einrichtungsgegenstände, Regale, Sessel, Bücherstützen oder interaktive Lernspiele erworben.
Der Vorstand der Bibliotheksgesellschaft Niedersachsen e.V., vertreten durch Bibl.-Direktor a.D. Wolf–Dieter Schuegraf (ganz links) und Vereinsvorsitzenden Dr. Lutz Tantow (Mitte), übergab in den Räumlichkeiten der Ortsbücherei Rautheim die Spende symbolisch an v.l. Kerstin Adler (Bevenrode), Eleonora Schwartzl (Wenden), Brigitte Buhr (Lehndorf), Claudia Roswora (Hausherrin in Rautheim), Anke Maierhofer (Leiferde), Anna Hanson (ebenfalls Rautheim) sowie Heidemarie Zobel (Stöckheim).

spende

Die Fördervereine der Büchereien haben jeweils 500 € bekommen, weil sie den gleichen Zweck finanziell mitunterstützt haben. Hintergrund der Spende: Nach Auflösung der Bibliotheksgesellschaft Braunschweig oblag es dem Dachverband der Fördervereine für lokale und regionale Bibliotheken im hiesigen Bundesland, das restliche „Vereinsvermögen“ der Braunschweiger Fördereinrichtung sachgemäß und zweckgerecht zu verteilen. Im Wesentlichen wurden die Spendenmittel durch die verstorbene Geschäftsführerin Dipl-Bibl. Hildgund Edelhoff zusammengetragen. In Absprache mit der Stadtbibliothek Braunschweig sollte das Spenden-Geld den Ortsbüchereien zur Beschaffung von Bibliotheksmaterial zugutekommen, das aus Etatmitteln nicht beschafft werden kann.

(Über diese Spendenübergabe berichtete die Braunschweiger Zeitung mit Foto am 12.12.2017)